Drechselbank

                                                                  Drechsel-Galerie "Der Anfang"

                       GartenHobbyGalerieAusgewählte selbstdurchgeführte Wanderungen in der Oberlausitz

                                                                         www.drechselbude.de   Wie ging es weiter? Das ist noch im Aufbau

Einzug in der Laube

erste Eigenbauwerkzeuge HSS

Anfang Werkzeugschleifen

 

     

 

Rudi

    Wo bekomme ich bloß gutes (preiswertes) Holz her?

Die ersten Drechselerfahrungen konnte ich auf einer per Fuß angetriebenen Mechanikerdrehbank meines Großvaters erleben. Nach 25 Jahren Pausekam 2004 als Weihnachtsgeschenk eine Guede 1000.

Mittlerweile wurde auf eine Killinger 1600 aufgerüstet. Damit wurde der lange Weg des Holzes bis es rund wird  geschrieben.

Mit einem schönen Stück Birnbaum, schneeweißen Ahorn, Nussbaum, Pflaume, Apfel kann man mir immer eine Freude machen. Natürlich sind die seltenen erhältlichen Hölzer wie Essigbaum, Baumhasel oder Ulme (Rüster) sehr willkommen. .

P.S.: Es können auch mehrere Stücke sein.

 

 

            

                      Copyright © 2015 SM    info@igel-lausitz.de  -  [Impressum]